Osteoporose Risiko

Um einen schweren Krankheitsverlauf zu vermeiden, sollte die Osteoporose so früh wie möglich erkannt und behandelt werden. Machen Sie denn Osteoporose Test und ermitteln Sie Ihr persönliches Risiko! Zählen Sie für jede mit Ja beantwortete Frage die Punkte zusammen.

 

Über 50 Jahre alt 1 Pkt.
Über 65 Jahre alt 2 Pkt.
Mehr als 10 kg unter Normalgewicht 2 Pkt.
Körpergröße um mehr als 4 cm abgenommen 2 Pkt.
Kein Sport 1 Pkt.
Bewegungsarmer Beruf 1 Pkt
Lange Bettlägerigkeit 3 Pkt.
Mehr als 10 Zigaretten pro Tag 1 Pkt.
Mehr als 2 alkoholische Getränke pro Tag 1 Pkt.
Mehr als 4 Tassen Kaffee pro Tag 1 Pkt.
Täglich süße Softdrinks (Cola etc.) 3 Pkt.
Wenig Milch und Milchprodukte auf dem Speiseplan 1 Pkt.
Viel Fastfood 1 Pkt.
Direkte Verwandte mit Osteoporose 1 Pkt.
Direkte Verwandte mit osteoporosebedingten Brüchen 2 Pkt.
Regelblutung weniger als 30 Jahre 1 Pkt.
Längeres Aussetzen der Regelblutung 1 Pkt.
Chemotherapie 4 Pkt.
Kortisonbehandlung 3 Pkt.
Magenresektion 4 Pkt.
Sexualhormonmangel 1 Pkt.
Schilddrüsenüberfunktion 1 Pkt.

 

Bis 19 Punkte: Sie haben ein niedriges Risiko an Osteoporose zu erkranken.

Ab 20 Punkte: Sie sollten Sie Ihr persönliches Risiko mit Ihrem Arzt besprechen.

Bis 29 Punkte: Sie haben ein mittleres Risiko an Osteoporose zu erkranken.

Ab 29 Punkte: Sie haben ein hohes Risiko an Osteoporose zu erkranken.

Quelle: medi Bayreuth

Hinweis: Der Osteoporose Test ersetzt keine ärztliche Diagnose! Wenn Sie Beschwerden aus ungeklärter Ursache haben, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf.

 

Hilfen bei Osteoporose!

Spinomed® Rücken-Orthesen


Artikel drucken

.

xx_zaehler